Ernst-Dieter Lantermann: Die radikalisierte Gesellschaft. Von der Logik des Fanatismus


Verlag: Blessing Verlag
Ort: München
Erscheinungsjahr: 2016
Seitenzahl: 240
ISBN-Nr. 978-3-89667-577-4
EUR 19.99
Image
Das Verschwinden von Gewissheiten ist zum Kennzeichen der Gegenwart geworden. Viele Menschen fühlen sich von den gesellschaftlichen, kulturellen, politischen, wissenschaftlichen oder technologischen Diskursen, ihrer Vielfalt und ihren Herausforderungen im 21. Jahrhundert überfordert. Doch die Antwort vieler Bürger ist nicht Rückzug, sondern fanatischer Radikalismus in spezifischen Teilaspekten ihres Lebens, sei es Politik, Religion, Ernährung oder Lebensführung. Sie versuchen, die als widrig wahrgenommenen gesellschaftlichen Bedingungen individuell zu überwinden, indem sie sich als radikale Gestalter ihrer Lebensführung behaupten und sich Extremen zuwenden, die ihnen wieder Klarheit darüber verschaffen, was richtig oder falsch ist. Den Extremsportler, den Veganer, den Verschwörungstheoretiker, den Tierschützer, den AfD-Wähler, den deutschen Dschihadisten eint dadurch auf den zweiten Blick mehr, als ihnen auf den ersten Blick lieb ist. Der Sozialpsychologe Ernst-Dieter Lantermann hat in den vergangenen 15 Jahren zahlreiche Studien zum Thema Unsicherheit und Radikalisierung geleitet. In Die radikalisierte Gesellschaft benennt er Ursachen und Handlungsmotive, zeigt, wie wir gesellschaftlich auf diese Entwicklung reagieren können, um Menschen darin zu unterstützen, auch in unsicheren Zeiten nicht den Versuchungen radikaler und fanatischer Haltungen zu erliegen.
 

Warenkorb

vorwärts: Buchhandlung
0 Artikel
 
vorwärts: Antiquariat
0 Artikel
 
gesamt  
0.00 EUR
Suchen Sie hier nach einem Buch

Suche starten
Profisuche
einbinden
Bleiben Sie auf dem Laufenden! Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.
Anmelden