KOMMENDE VERANSTALTUNGEN

Grundeinkommen – Zukunftskonzept oder Utopie?

Diskussion mit Ralf Stegner und Meera Zaremba

die Veranstaltung ist auf Herbst 2018 verlegt
in Kooperation mit dem vorwärts, der Zeitung der deutschen Sozialdemokratie


Jeden Monat Geld bekommen, ohne etwas dafür zu tun. Was klingt wie im Schlaraffenland, ist die Vision des Bedingungslosen Grundeinkommens, kurz BGE. Nach einer Volksabstimmung in der Schweiz 2016 und der versuchsweisen Einführung eines Grundeinkommens in Finnland hat die Debatte über das BGE mittlerweile auch die SPD erreicht.
Während Befürworter auf die emanzipatorische Kraft des Grundeinkommens setzen und argumentieren, besonders schlecht bezahlte Arbeit werde durch das BGE aufgewertet, warnen Kritiker vor einer Aushöhlung des Sozialstaats und unkalkulierbaren Kosten der „Utopie Grundeinkommen“.

Kann man Arbeit und Einkommen voneinander entkoppeln? Was sind die Vor- und was die Nachteile eines Bedingungslosen Grundeinkommens? Wäre es gerecht? Und was würde eine Einführung für Deutschland bedeuten? Über diese und viele weitere Fragen werden SPD-Vize Ralf Stegner und Meera Zaremba vom Verein „Mein Grundeinkommen“ diskutieren.

Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

RALF STEGNER ist stellvertretender Vorsitzender der SPD und Vorsitzender der SPD Schleswig-Holstein. Für ihn ist ein Bedingungsloses Grundeinkommen „keine geeignete Antwort auf Armutsprobleme und Exklusion.“

MEERA LEILANI ZAREMBA ist Organisational & Campaign Strategist bei Mein Grundeinkommen e.V. Für sie ist das Bedingungslose Grundeinkommen „die vielversprechendste Zukunftsvision unserer Zeit“.

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung unter
Tel.: 030 / 252 99 871 oder Mail: info@vorwaerts-buchhandlung.de

Warenkorb

vorwärts: Buchhandlung
0 Artikel
 
vorwärts: Antiquariat
0 Artikel
 
gesamt  
0.00 EUR
Suchen Sie hier nach einem Buch

Suche starten
Profisuche
einbinden
Bleiben Sie auf dem Laufenden! Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.
Anmelden